Nützliche Apps für Studenten

Im alltäglichen Leben helfen uns die vielen unterschiedlichen Apps bereits und vereinfachen viele Prozesse und Abläufe. Gerade an der Universität kann genau das ein enormer Vorteil sein.

Studenten können mit Ihrem Smartphone also nicht nur Spaß haben, sondern auch von diesem profitieren. Organisieren, Notizen machen, Bilder festhalten oder einfach nur Protokolle lesen. Selbst das Lernen fällt einfacher.

Für all diese Dinge und Situationen gibt es auch die passenden Apps. Damit Sie als Student sehen, welche Funktionen Ihnen weiterhelfen und welche dieser kleinen Programme nützlich sind, haben wir diese einmal übersichtlich zusammengefasst.

Die TOP 6 Apps für Studenten

Bei den Apps, die am meisten von Studenten genutzt werden, handelt es sich um Apps, die auch im allgemeinen Leben immer wieder nützlich sind. Es sind kleine Hilfen, die Sie an der Universität und beim Lernen unterstützen.

RSP24

Bei Hausarbeiten aber auch anderen Dingen, die schriftlich erfolgen, ist diese App sehr hilfreich. Es handelt sich hier um eine Rechtschreibprüfung, die sehr umfassend und einfach gehalten ist.

Diese App ist für den PC gedacht und kann ebenso über den Browser geöffnet werden. Gerade bei einer Hausarbeit, ist das Kontrollieren und Korrigieren damit deutlich einfacher und zeitsparend.

Doodle

Eine praktische App, gerade dann, wenn viele Termine mit Kommilitonen abgeglichen werden müssen. Sie werden nie wieder einen Termin verpassen. Das Praktische an dieser App: Es ist egal, welchen Kalender Sie nutzen.

Doodle ist in der Lage alle Termine aus Outlook, iCloud und dem Google Kalender zu kombinieren. Der Vorteil liegt ganz klar auf der Hand. Sie werden nie wieder ein Treffen verpassen oder einen Termin vergessen.

Dict.cc

Eine schnelle Übersetzung können Sie auch in Google vornehmen, doch häufig schleicht sich hier sehr schnell der Fehlerteufel ein. Es gibt für die typischen Übersetzungen viele Apps, doch diese ist sehr beliebt.

Die Übersicht ist einfach und auch die Auswahl der Sprachen sehr weit gefächert. Außerdem spricht es für die App, dass diese zuverlässig und zu dem auch noch kostenlos ist. Ein wichtiger Punkt für Studenten.

Evernote

Auf den ersten Blick scheint diese App sehr unscheinbar, doch gerade für den Alltag an der Uni, kann sie sehr hilfreich sein. Es geht darum, Notizen zu sammeln. Ideen und auch Bilder können so unterwegs dokumentiert werden.

Aber auch Artikel oder einzelnen Sätze können schnell und einfach gespeichert und abgerufen werden. Zettelchaos und die Suche nach einem Stift gehören mit dieser App der Vergangenheit an.

Dropbox

Ein Ort, an dem alle Unterlagen, Notizen oder auch Präsentationen gesammelt werden können. Nicht nur für einen selber, sondern gerade bei einer Gruppenarbeit sehr hilfreich. Jeder kann darauf zugreifen.

Nachdem die App auf Ihr Handy geladen wurde, müssen Sie sich nur noch anmelden. Einfacher geht es nicht. So können Sie keine Unterlagen oder auch Vorträge mehr zu Hause vergessen.

StudyDrive

Gerade an der Universität muss man viele Termine, Vorlesungen und andere Dinge unter einen Hut bringen. Das ist nicht immer einfach und ein Kalender häufig sehr umständlich. Besser ist da StudyDrive.

Diese App bündelt alle Informationen und Sie können Sie übersichtlich abrufen. Außerdem finden sich hier auch Mitschriften und Dokumente anderer oder ehemaliger Studenten, die diese App ebenfalls benutzt haben.

Weitere beliebte Apps für Studenten

  • Uni Apps
  • Lern-Apps
  • Apps für die Organisation
  • Apps zum Thema Leben

Universität App

Bevor der Alltag an der Universität losgehen kann, steht immer ein gewisses Maß an Organisation auf dem Plan. Im ersten Semester ist hier noch keine Routine, sodass es vieles Neues zu entdecken gibt.

Damit Sie nicht bereits auf dem Campus den Überblick verlieren gibt es praktische Apps, die von unterschiedlichen Unis angeboten werden. Es handelt sich hier um offizielle Apps der jeweiligen Hochschulen oder Universitäten.

Diese Apps sind kostenlos und können den neuen Studenten eine sehr große Erleichterung bieten. Neben einer Karte und der Übersicht der Uni, finden Sie hier auch Informationen zur Mensa oder Veranstaltungen.

Es ist auf jeden Fall eine Bereicherung für den Alltag. Die Apps stehen meistens auf der Homepage der Universitäten zur Verfügung und können dort mit wenigen Klicks heruntergeladen werden.

Apps zum Lernen

Diese kleinen Programme sollen motivieren und Ihnen das Lernen erleichtern. Gerade in der Klausurphase lassen sich viele ablenken. Mit diesen Apps gehört das der Vergangenheit an.

Einer der besten Apps ist Brainyoo, die an die klassischen Karteikarten erinnert. Das Prinzip ist ebenfalls dasselbe. Sie können hier also Notizen verfassen und diese sogar mit Bildern oder auch Grafiken versehen.

Das Ganze wird dann in einer Cloud gespeichert und ist somit auch sicher, wenn Ihr Handy einmal kaputtgehen sollte. Angesehen werden kann sich das Ganze jeder Zeit über die App oder auch über den Browser.

Damit die Übersicht gewahrt wird, gibt es unterschiedliche Kategorien, in die sich die kleinen Karten bequem und einfach einteilen lassen. Ein schnelles Zugreifen ist damit zu jeder Zeit gewährleistet.

Beim Lernen unterstützen können Übersetzer wie zum Beispiel das Leo Wörterbuch oder auch dict.cc ist eine sehr gute App. Wiwi bietet Ihnen eine umfangreiche Sammlung an Formeln.

Besonders beliebt und auch immer wieder im Einsatz befindet sich die App Khan Academy. Hier sind über 4000 Videos zu finden, die allgemeine Bereiche im Uni-Leben abdecken. Einfache Zusammenhänge und Fakten können Ihr in Erfahrung gebracht werden.

StudySmarter ist ebenfalls ein kleines Programm, was Großes leistet. Die Unterlagen können hier bequem hochgeladen werden. Das Bearbeiten ist kinderleicht. Ebenso können Mindmaps generiert werden.

Der gesamte Inhalt kann außerdem mit Kommilitonen geteilt werden und somit ist es auch für die Gruppenarbeit ein Gewinn. Die Lernerfolge werden außerdem berücksichtigt und mit einem Punktesystem bewertet.

Apps für die Organisation

Neben dem Lernen ist aber auch der Punkt Organisation gerade als Student sehr wichtig. Es reicht also nicht aus, sich zu Hause über den Lernstoff zu setzen und diesen zu verinnerlichen. Sind Sie Student, dann brauchen Sie Strukturen, um erfolgreich zu sein.

Die Unterlagen und Notizen für die nächste Klausur oder auch Hausarbeit müssen in vielen Fällen kopiert werden. In der Bibliothek werden einzelne Buchseiten in zeitintensiver Arbeit auf den Kopierer gelegt.

Student in der Bibliothek

Das hat mit der CamScanner App ein Ende. Hier können alle nötigen Papiere in Sekundenschnelle bearbeitet und archiviert werden. Die Cloud bietet ausreichend Platz und Sie sparen sich Zeit.

Natürlich können Sie die Unterlagen auch fotografieren und dann per Fotoübertragung auf Ihren PC laden, das ist jedoch häufig ein wenig mühselig. Die App ist die einfachere Variante.

Eine App, die auch dem Archivieren zugeschrieben wird, ist Dropbox. Ebenso kann auch Google Drive verwendet werden. Der Vorteil ist hier nicht nur die Cloud, sondern auch die Möglichkeit des Teilens.

Damit Sie nichts vergessen und Ihre Gedanken im Kopf auf eine Liste bekommen, helfen kleine Zettel. Jedoch ist es auch hier wieder eine Frage der Zeit, bis das Chaos ausbricht. Eine Alternative ist Any.Do.

Diese App kann nicht nur To-do-Listen anlegen, sondern auch Termine koordinieren und Notizen erfassen. Alles praktisch und geordnet auf dem Handy. Sie brauchen also keine extra Zettel mehr.

Damit Sie den Überblick über die Klausuren und das Lernpensum nicht verlieren, gibt es Lernstage Planer Free. Diese App hilft Ihnen die entsprechenden Zeitfenster einzuhalten und nicht in Stress zu verfallen.

Praktische Apps rund um das Studentenleben

Natürlich bedeutet studieren nicht nur lernen und Vorlesungen. Es gibt auch eine Zeitspanne zwischen diesen Dingen, die Sie als Student nicht verschwenden, sondern genießen sollten. Genau aus diesem Grund gibt es auch hier hilfreiche Apps.

Wichtig für das alltägliche Leben sind Einkaufsmöglichkeiten, Apotheken und vielleicht auch Ärzte. Gerade, wenn Sie neu in der Stadt sind, ist das nicht immer einfach zu finden. Helfen kann Ihnen die App AroundMe.

Hier finden Sie alles, was wichtig für Leben und Lifestyle ist, direkt in Ihrer Umgebung. Sie brauchen nicht erst umständlich den Stadtplan oder auch das Branchenbuch durchschauen. Mit wenigen Klicks finden Sie das, was Sie suchen.

Für den öffentlichen Verkehr können Sie sich entweder für eine App der jeweiligen Beförderungsfirmen beschaffen oder Sie nutzen die Fahrplan App. Der Vorteil ist, dass Sie nicht auf eine Stadt beschränkt sind.

Allgemeine Apps wie Chefkoch, Frag-Mutti oder auch Kochmeister können nicht nur bei dem täglichen Speiseplan helfen, sondern auch bei den Dingen, die im Haushalt immer mal wieder anfallen oder kaputtgehen können.

Gerade Studenten wohnen zusammen in einer WG. Bei unterschiedlichen Vorlesungen und Studiengängen, kann es sein, dass das Organisieren rund um die eigenen vier Wände sehr schwer wird.

Helfen kann die App Flatastic. Ein Putzplan, den nächsten Einkauf organisieren oder auch die Einkaufsliste schreiben, ist hiermit kein Problem mehr. Alle WG Bewohner können bequem planen oder organisieren und müssen dafür nicht zu Hause sein.

Die Freizeit kann also zum Lernen oder andere Dinge genutzt werden. Die Planung ist die Grundlage für ein stressfreies Studentenleben, welches Sie nun in vollen Zügen genießen können.

Fazit

Es gibt viele unterschiedliche Apps, die Ihnen als Student das Leben deutlich einfacher machen. Bei unseren Vorschlägen handelt es sich nur um die beliebtesten Apps, die von vielen Menschen verwendet werden.

Natürlich gibt es auch Alternativen, die vielleicht ein wenig besser oder schlechter sind. Letztendlich müssen Sie ausprobieren, welche Programme und Anbieter zu Ihnen passen. Nicht alles ist auch für jeden Studenten nützlich und sinnvoll